Das Konzept Corporate Wording ® – Markenqualität seit 1994

Beratung, Tools, Texte, Seminare, Lehrgänge mit bewährter Methode

Markenqualität seit 1994
1994

Das Konzept Corporate Wording

1994 veröffentlichte der Campus Verlag Hans-Peter Försters Konzept Corporate Wording – kurz CW, das mit Försters 4-Farben-Sprachmethode verknüpft ist.

1995

Die Wortmarke

Die Wortmarke “Corporate Wording ®” ist seit 1995 in D-A-CH registriert – u. a. in den Bereichen Unternehmensberatung, Veranstaltung von Seminaren; Lehr-, Übungs- und Seminarmittel; Druckschriften, Bücher, Datenträger.

2005

Ausbau der Marke

2005 wurde die Wortmarke auch für wissenschaftliche und technologische Dienstleistungen, Forschungsarbeiten, industrielle Analyse- und Forschungsdienstleistungen sowie Entwurf und Entwicklung von Computerhardware- und Software registriert. Markeninhaber und Lizenzgeber ist Hans-Peter Förster.

2009

Corporate Wording Studienfach

Neben der Durchführung firmeninterner Seminare oder Veranstaltungen, die Seminar-Institutionen und Business Schools anbieten, lehren Förster & Förster seit 2009 das Fach Corporate Wording an der OTH, Ostbayerische Technische Hochschule in Amberg im Studiengang Medienproduktion und Medientechnik.

2013

CW DEUTSCH plus

Die Wortmarke "CW DEUTSCH plus"  steht für Textoptimierung und Textgestaltung, Veranstaltung von Seminaren, Anfertigung von Übersetzungen sowie Computersoftware.

2014

20 Jahre Standardwerk

Es folgten aktualisierte Ausgaben, darunter eine im F.A.Z.-Institut. 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung hat Hans-Peter Förster sen. sein Standardwerk gemeinsam mit Andreas Förster jun. erweitert. Die Jubiläumsausgabe ist im Verlag Frankfurter Allgemeine Buch erhältlich.

2018

CW aktuell

Da sich die Arbeitswelt rasant verändert und die Komplexität von Inhalten enorm steigt, gewinnt Corporate Wording mehr Bedeutung denn je: Change Prozesse und Innovationsmanagement erfordern Veränderungskommunikation. Wer Innovation vorantreiben will, braucht klare, nachvollziehbare, überzeugende und mitreißende Worte, die bei allen Stakeholder-Typen "ankommen".

ZUKUNFT

 

Corporate Wording ist das Konzept für unternehmerische Schreibkultur. „Textverständlichkeit“ ist eine Teildisziplin. Wir vertreten nicht die These einer "einheitlichen Unternehmenssprache" (ausgenommen davon zum Beispiel: verbindliche - auch mehrsprachige - Terminologie, Festlegung von bevorzugten Varianten der Rechtschreibung, Gebrauch von Variantenwörtern in D-A-CH).

Ziel des CW-Konzepts ist eine durchgängige, integrierte Unternehmens- und Kundenkommunikation, die in allen  Management-Dimensionen reibungslos ineinandergreift – auf der normativen, strategischen und operativen Ebene.  

  • Lehrende, Forschende und Studierende finden die Darstellung des strategischen und operativen Konzepts im "Handbuch Sprache der Wirtschaft" auf den Seiten 459 bis 481 - Grundlage für die universitäre Lehre.

     

  • Einsteiger und Profis, die in den Schaltzentralen von Marketing und Kommunikation Inhalte crossmedial verteilen, finden alles über die dritte CW-Generation im Standardwerk "Corporate Wording" und im CW-COCKPIT, die Steuerzentrale für Unternehmenssprache im Web.

     

  • Die registrierte Wort-/Bildmarke “Corporate Wording” gestaltete 1994 Grafiker Steffen Schauberger †. Sprache unterliegt dem permanenten Wandel. Dies wird im Logo symbolisiert mit einer sich horizontal drehenden, aufsteigenden Kugel. Diese Idee realisierte der Grafiker und Designer Paul Klahn †.

 

Die Marke Corporate Wording ®

 

Urkunden: Deutsches Patentamt, Österreichisches Patentamt und O.M.P.I (CH)

OBEN